nordpass logo

Sind wir immer noch faul bei der Wahl unserer Passwörter? Hier ist die Liste der 200 häufigsten Passwörter 2021

Patricija Cerniauskaite
Senior Public Relations Manager

Bei NordPass haben wir eine kleine Tradition. Jedes Jahr erarbeiten wir zusammen mit Forschern, die sich auf die Analyse von Datenschutzverstößen spezialisiert haben, die Liste der 200 häufigsten Passwörter. Damit möchten wir einen positiven Einfluss auf die Passworthygiene nehmen — schließlich sind Passwörter unsere erste Verteidigungslinie.

Und wenn wir darüber sprechen, wie wichtig es ist, unsere Passwortsicherheitsgewohnheiten zu verbessern, verlangen wir gar nicht viel. Die Messlatte liegt sehr tief. Aber anscheinend haben wir noch einen weiten Weg vor uns. Wieder einmal führt 123456 unsere Liste an.

Bevor du dich nun in die gesamte Liste vertiefst, findest du hier einen kurzen Überblick über die 200 häufigsten Passwörter des Jahres 2021.

Die diesjährige Liste: ein umfassenderer Überblick

Genau wie im vergangenen Jahr und dem Jahr davor hat NordPass diese Liste gemeinsam mit einem Team unabhängiger Dritter, das sich auf die Untersuchung von Datenschutzstößen spezialisiert hat, zusammengestellt. Dabei hat das Team eine 4 TB große Datenbank eingehend analysiert.

Die Liste des letzten Jahres lieferte einen Blick auf die 200 häufigsten Passwörter weltweit. In diesem Jahr haben wir uns jedoch für einen umfassenderen Ansatz entschieden. Deshalb bietet die diesjährige Liste neben einer globalen Übersicht auch einen tiefen Einblick in die 200 häufigsten Passwörter aus 50 verschiedenen Ländern. Auf diese Weise können wir weltweite Trends im Hinblick auf die Passwortsicherheit erkennen. Das ist aber noch nicht alles. Wir haben die Passwörter auch nach Geschlecht sortiert, sodass wir genauere Informationen über die möglichen Unterschiede erhalten.

In dieser Welt ist nichts gewiss, außer dem Tod, den Steuern und Menschen, die 123456 als Passwort verwenden. Leider steht wieder einmal die berüchtigte sechsstellige Zeichenfolge an der Spitze der globalen Liste. Tatsächlich rangierte 123456 in 43 der 50 Länder, die wir analysiert haben, auf Platz 1. Und wir sollten auch nicht Klassiker wie qwerty, password, password123 und 1q2w3e vergessen, die nach wie vor zu den 20 häufigsten Passwörtern zählen.

Viele weitere schwache Passwörter stehen weit oben in der „Liste der Schande“, darunter 111111, 123123, Iloveyou sowie eine aktuellere Version des amtierenden Champions: 123456789.

Die Analyse hat auch ergeben, dass Menschen sehr gerne ihre eigenen Namen als Passwörter verwenden. Weibliche Namen dominieren meistens die Frauenlisten, während männliche Namen prominent in den Männerlisten vertreten sind – die Recherche ergab jedoch auch einige interessante und ziemlich eigenartige Passwörter. Schau Dir einfach die Infografik unten an.

Sport und Unterhaltung sind weitere Bereiche, die als Inspiration für Passwörter dienen. Passwörter wie pokemon, naruto, eminem, metallica, onedirection, liverpool, arsenal und sparta waren recht beliebt, sind aber eine schlechte Wahl. Allerdings ist diese Entwicklung nicht neu. Im Sommer fiel ein Anstieg von Passwörtern, die von den Olympischen Spielen 2020 in Tokio inspiriert sind auf. Ganz allgemein gesagt, besteht der Haupttrend weiterhin darin, dass Menschen ziemlich faul sind, wenn es um die Wahl des Passworts für den Schutz ihrer Online-Konten geht.

Hier ist eine Übersicht über die 10 am häufigsten verwendeten Passwörter aus der diesjährigen Liste der 200 häufigsten Passwörter:

Übrigens, am vergangenen Donnerstag wurde unser Bericht über die 200 häufigsten Passwörter des Jahres 2021 bei Jimmy Kimmel Live! vorgestellt. Die häufigsten Passwörter wurden Amerikanern auf der Straße präsentiert, um zu sehen, wie viele Menschen diese zum Schutz ihrer Online-Konten verwendeten, und um festzustellen, ob sie dies einem weltweiten Publikum preisgeben würden. Hier findest du den Beitrag zu den häufigsten Passwörtern aus der Show von Jimmy Kimmel.

  • Die vollständige Liste der 200 häufigsten Passwörter findest du hier

Passwörter werden immer schwächer

Wie du siehst, sind die Top-20-Passwörter in der Liste relativ nutzlos. Die meisten von uns bräuchten nicht einmal besonderes Hacking-Know-how, um diese Passwörter zu knacken. Leider sind schwache Passwörter weiterhin ein Trend, und im Laufe der Jahre scheint die Lage sich zu verschlechtern: 84,5 % der Passwörter auf der diesjährigen Liste könnten in weniger als einer Sekunde geknackt werden, im Vergleich zu 73 % im letzten Jahr. Der steile Anstieg ist sehr besorgniserregend. Wir können nur wiederholen: Passwörter sind das Tor zu deinem digitalen Leben, und sie müssen ernst genommen werden.

War dein Passwort auf der Liste? Maßnahmen, die du ergreifen solltest

Die Suche nach deinem Passwort auf der Liste der 200 häufigsten Passwörter kann stressig sein. Keine Sorge, wir helfen dir gern. Falls du dein Passwort auf der Liste gefunden hast, solltest du Folgendes tun:

  • Ändere dein Passwort sofort. Erstelle ein neues Passwort, das stark und komplex ist. Eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist die Verwendung eines Passwort-Generator, also eines Tools, das dir bei der Erstellung leistungsstarker Passwörter hilft.

  • Verwende einen Passwort-Manager. Ein durchschnittlicher Internetnutzer hat rund 100 Passwörter. Das sind eine Menge Passwörter, die man sich merken muss, besonders wenn jedes einzigartig ist. Hier kann ein Passwort-Manager wie NordPass dein Leben viel einfacher machen. Mit einem Passwort-Manager kannst du einzigartige, starke und komplexe Passwörter bei Bedarf erstellen und sicher in einem verschlüsselten Tresor speichern. Du kannst auch leistungsfähige Funktionen wie AutoFill und AutoSave nutzen, die dein gesamtes Online-Erlebnis verbessern.

NordPass-News abonnieren

Erhalte die neuesten Nachrichten und Tipps von NordPass direkt in deinen Posteingang.