nordpass logo

Drei Möglichkeiten zum Zurücksetzen deines Facebook-Passworts

Monica Webster

Wenn man sein Facebook-Passwort vergessen hat, ist das schon frustrierend genug. Wenn man jedoch feststellt, dass man sein Facebook-Konto möglicherweise auch benötigt, um sich bei anderen Diensten anzumelden, wird das Ganze noch ärgerlicher. Aber keine Angst, es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit denen du dein vergessenes Passwort zurücksetzen kannst. Wenn du noch dieselbe E-Mail-Adresse oder Telefonnummer hast, mit der du dich damals registriert hast, dauert es überhaupt nicht lange. Einige dieser Methoden funktionieren jedoch nur, wenn du Vorbereitungen für dieses Szenario getroffen hast.

Wie kannst du dein Facebook-Passwort zurücksetzen?

Es gibt ein paar Methoden, die du ausprobieren kannst. Am einfachsten funktioniert die Verwendung eines Wiederherstellungscodes. Dazu musst du jedoch Zugang zu dem E-Mail-Konto haben, mit dem du dich damals bei Facebook registriert hast:

  1. Gehe zunächst auf die Anmeldeseite von Facebook.

  2. Versuche, dich mit dem letzten Passwort anzumelden, an das du dich erinnerst.

  3. Wenn dieses Passwort falsch ist, sendet Google an die mit deinem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse einen Wiederherstellungscode. Verwende diesen Code, um dich bei deinem Konto anzumelden.

Was kannst du tun, wenn du keinen Zugang mehr zu der E-Mail-Adresse hast, mit der du dich damals registriert hast? Du kannst auch dann noch Zugang zu deinem Facebook-Konto erhalten, nämlich über eine Backup-E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Dies funktioniert auch, wenn du Facebook mit deinem Google-Konto verknüpft hast. So funktioniert es:

  1. Gehe zunächst zur Anmeldeseite von Facebook.

  2. Klicke auf Forgot account?

  3. Wähle eine Methode zum Zurücksetzen deines Passworts aus: Google-Konto, Backup-E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Klicke auf Continue und folge den Anweisungen zum Zurücksetzen deines Passworts.

Wenn du auch dazu keinen Zugang hast, kannst du deine vertrauenswürdigen Kontakte nutzen, um dein Konto wiederherzustellen. Dies funktioniert jedoch nur, wenn du zuvor deine vertrauenswürdigen Kontakte ausgewählt hast:

  1. Gehe zunächst zur Anmeldeseite von Facebook.

  2. Klicke auf Forgot account?

  3. Wähle im nächsten Fenster No longer have access to these? aus

  4. Gib eine neue E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ein, die du verwenden möchtest.

  5. Bitte deine vertrauenswürdigen Kontakte, die Seite https://www.facebook.com/recover zu besuchen und dir die Wiederherstellungscodes weiterzuleiten.

  6. Gib die Codes ein, klicke auf Continue und folge den Anweisungen zum Zurücksetzen deines Kontos.

Wenn du weder zu dem E-Mail-Konto Zugang hast, das du bei deiner Registrierung bei Facebook verwendet hast, noch eine Backup-E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer oder Notfallkontakte eingerichtet hast, kannst du dich leider nicht mehr bei deinem Facebook-Konto anmelden. Es gibt keine Möglichkeit, mit der verifiziert werden kann, dass tatsächlich du versuchst, wieder Zugang zu deinem Facebook-Konto zu erhalten.

Wie richte ich eine E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Notfallkontakte ein, um mein Konto wiederherstellen zu können?

Wenn es dir gelungen ist, dich an dein Passwort und deinen Benutzernamen zu erinnern, ergänzt du am besten gleich die zusätzlichen Überprüfungs- und Wiederherstellungsmethoden, z. B. eine Telefonnummer und vertrauenswürdige Kontakte. Denn man weiß nie, wann man sein Passwort wieder vergisst oder jemand versucht, dein Konto zu hacken – am besten verfügt man über ein paar verschiedene Methoden zur Verifizierung.

  1. Melde dich bei deinem Facebook-Konto an, klicke auf den kleinen Pfeil rechts und wähle Settings aus.

  2. Wähle in der Registerkarte General Contact aus und gib eine Backup-E-Mail-Adresse und deine aktuelle Telefonnummer an.

  3. Wähle dann links die Registerkarte Security and login aus und scrolle nach unten zu Setting up extra security. Dort kannst du 3 bis 5 Freunde auswählen, die dir bei der Wiederherstellung deines Kontos helfen können, wenn du in der Zukunft dein Passwort vergessen solltest.

Und wenn du schon dabei bist, kannst du gleich noch ein paar andere Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen anpassen. Richte Warnungen für nicht erkannte Anmeldungen und eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ein, falls du das nicht bereits getan hast. Du kannst dein neues Passwort auch lang und komplex machen (dazu kannst du Passwortprüfer konsultieren, wenn du feststellen möchtest, ob es stark genug ist) und es deinem Passwort-Manager hinzufügen. So läufst du in Zukunft nicht mehr Gefahr, es zu vergessen.

NordPass-News abonnieren